Winterliche Gemüsepfanne

Winterliche Gemüsepfanne

Gemüsepfanne bei Außentemperaturen von tagsüber -8 Grad, eine Wohltat.

Als Gemüse habe ich Lauch, Möhren und Kartoffeln verwendet.
Als „Würze“ oder Spezialbeilage verwende ich vorher angeröstete Tofu-Würfel.
Diese habe ich vorher in Rapsöl mit gemahlen Chillies und etwas Pommessalz angebraten.
Nicht zu dunkel werden lassen!!

Zubereitung:
Kartoffeln und Möhren schälen (Kartoffel abspülen und abtropfen lassen), diese dann halbieren und in ca. 3-5mm Scheiben schneiden. Die Lauchstange abwaschen, dann abtrocknen und in ca 1cm breite Scheiben schneiden.
Die Möhrenscheiben in eine große Pfanne geben und etwas Rapsöl hinzugeben. Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen.

In einem Gefäß ca 200ml heißes Wasser füllen und darin 2 Teelöffel voll WELA Supenwürze (vegan) auflösen.

Nach ca 2-3 Minuten anbrutzeln der Möhrenscheiben die Kartoffel und den Lauch hinzugeben. Alles gut umrühren und die Pfanne mit einem Deckel verschließen, damit die Hitze auch die Oberen Schichten erreicht.
Nach ein paar Minuten 2 Eßlöfel voll scharfen Tomatenmarks hinzugeben.
Thamian gerebelt, Cilliepulver, Oregano, Basilikum hinzugeben und umrühren.
Nach ca 4 Minuten die Gemüsebrühe hinzugeben. 1/2 Packung Sojasahne hineinfüllen und vorsichtig umrühren.
Deckel drauf und weiter köcheln lassen. Von Zeit zu Zeit umrühren. Sobald der Lauch beginnt auseinander zu fallen ist das Gericht fertig.
Ihr könnte es einmal nachkochen und mir bescheid geben wie es geschmeckt hat!!
Meine Portion reicht für 3 Tage.
( 3 mittelgroße Möhren, 10 kleine Kartoffel (waren von der letzten Ernte übrig), eine große Lauchstange)

Gemüsepfanne

Kommentare sind geschlossen